Hanse-Classics 2013 beim OC Lüneburg am 17.8.2013

Bild "Berichte:HanseClassic2013.jpg"Nachdem der Lauf in Lüneburg lange auf der Kippe stand, weil der genehmigende ADAC Hansa die Regelung, daß Classic Trial lizenzfreier Breitensport ist, zuerst nicht akzeptieren wollte, legten sich die aktiven Classic-Trialer des OC in der Woche vor der Veranstaltung nochmal richtig ins Zeug.
Werner Piepho, Manni Westermann, Henning Sievers und Klaus Leder stampften mit tatkräftiger Unterstützung von Jürgen Baumann, Hilke Carsjens, Philipp Krüger und natürlich Michael Kokarew 16 Sektionen aus dem Boden des Trialgeländes am Fahrsicherheitszentrum.
Das Mähen der zugewachsenen Hänge und Sektionen erwies sich als wahrer Kraftakt und die Holzpflöcke wollten auch nur mit nachdrücklicher Einladung durch den „kleinen Lehmann“ in den ausgedörrten Boden.
Am Veranstaltungstag fanden sich dann 44 Starter am Clubhaus ein.  Ein eher mageres Starterfeld, geschuldet wohl auch der bis zuletzt unsicheren Lage, ob die Veranstaltung stattfinden würde.
Die, die da waren, starteten um 13.00 Uhr in die Sektionen und genossen in ihren Gruppen die durchweg solide gesteckten Sektionen mit einzelnen grenzwertigen Passagen für die schwere Spur.
Die X-leichte Spur, auf die die Lüneburger großen Wert gelegt hatten, um den echten Neueinsteigern etwas zu bieten, wurde von „Frischling“ Philipp Krüger auf Honda allein befahren, erwies sich aber als echte Bereicherung , zumal Philipp von den „alten Herren“ in der Pre 65-Klasse unter die Fittiche genommen wurde. Diese Spur soll innerhalb der Hanse-Classics vielleicht im nächsten Jahr standardmäßig angeboten werden, um den Einstieg zu erleichtern.
Die X-schwere Spur machten den 7 Startern in der Gruppe sichtlich Spaß, sodass sie die Fahrzeit voll ausnutzten, um alle 16 Spuren zweimal zu genießen. Auch die leichte und die schwere Spur bekamen gute Kritiken, obwohl in der schweren Spur 2-3 Sektionen Schwierigkeiten enthielten, die die hanggewohnten Lüneburger Sektionsbauer wohl unterschätzt hatten.
Mit nur je 2 Punkten in der leichten Spur zeigten Jürgen Baumann bei den Pre 65ern und Jasmin Schmüser bei den Twinshockern, daß die Aufgabe zu lösen war.
Sieger Werner Corßen mit nur 19 Punkten auf der Triumph und Ulli Schöps mit 27 bei den Twinshockern spiegelten das durchaus anspruchsvolle Niveau der schweren Spur wieder und Jens Lawinczak brachte seine Fantic in der X-schweren Spur trotz steilster Hänge mit nur 11 Punkten durch die Sektionen.



Nach dem Wettbewerb und vor der Siegerehrung wurde dem „Vater aller Trialer“, Manni Westermann, die „Goldene
Nullrundenkarte“ für 60 Jahre aktiven Trial-Sport von all seinen Trialkollegen überreicht.

Bild "Berichte:Manni_und_Werner.JPG"

Im April 1953 hatte Manni sein erstes Trial in Soltau gefahren und ist damit unangefochten mit 83 Jahren der älteste aktiver Trialer in Deutschland und wahrscheinlich auch weit darüber hinaus. RESPEKT!
Dicht gefolgt übrigens von Werner Piepho, der zusammen mit Manni seit über 55 Jahren die Trialszene bereichert. Bilder aus der langen Geschichte der beiden zeigten großformatige Fotos  vor dem Clubhaus.
{SlimBox|Manni}



Die Siegerehrung der Hanse-Classics brachte dann für alle Teilnehmer neben dem Spaß auch je ein Andenken aus der reichen Auswahl regionaler Wurstspezialitäten und Getränke. Wahlweise auch die beliebte Riesenschokolade oder diversen Schnökerkram.
Und die jeweils ersten 3 der Klassen wurden mit Mettwurst, Lüneburger Pilsner und Lüneburger Turmbläserwein statt Pokalen bedacht.

Fazit : Anspruchsvolles Classic-Trial mit übersichtlicher Starterzahl aber hohem Spaßfaktor.

Die OC Lüneburg Ergebnisse :    

*Henning ist nicht 4. sondern 3. Respekt! Zumal er die Tage vorher intensiv am Aufbau mitgearbeitet hat!

Alle Ergebnisse in der Ergebnisliste.


Hanse-Classics Lüneburg 17.08.2013

Ein grosser Teil der Bilder wurde uns von Volker Siebenhaar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg26.jpg27.jpg28.jpg29.jpg3.jpg30.jpg4.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpgK1024_P1090030.JPGK1024_P1090033.JPGK1024_P1090035.JPGK1024_P1090036.JPGK1024_P1090038.JPGK1024_P1090039.JPGK1024_P1090040.JPGK1024_P1090042.JPGK1024_P1090043.JPGK1024_P1090044.JPGK1024_P1090045.JPGK1024_P1090046.JPGK1024_P1090047.JPGK1024_P1090049.JPGK1024_P1090051.JPGK1024_P1090055.JPGK1024_P1090056.JPGK1024_P1090058.JPGK1024_P1090059.JPGK1024_P1090061.JPGK1024_P1090062.JPGK1024_P1090063.JPGK1024_P1090064.JPGK1024_P1090066.JPGK1024_P1090067.JPGK1024_P1090068.JPGK1024_P1090069.JPGK1024_P1090070.JPGK1024_P1090072.JPGK1024_P1090073.JPGK1024_P1090076.JPG